Was unsere Kunden aktuell beschäftigt

Für diese innovativen Themen bieten wir hier die Möglichkeit sich darüber zu informieren und bei Bedarf mit einem Praxisexperten auszutauschen.

Was unsere Kunden aktuell beschäftigt

Im Projekt- und Portfolio-Management kommen immer wieder neue Themen auf oder werden aus einem anderen Blickwinkel betrachtet.

Egal ob OKR, Agil, Lean oder Resilienz, wir bieten Ihnen kleine und leicht verdauliche Happen mit Informationen zu den aktuellen Trendthemen des Projekt- und Portfoliomanagement.

Diese werden von uns praxisorientiert und ganzheitlich gedacht und serviert.

Portfolio-Management outsourcen

Geht das?

„Projektportfolio-Management wird immer wichtiger“, „PPM als Performance System“, „mit PPM das Unternehmen steuern“ – solche Aussagen begegnen Ihnen, wenn es um Projektportfolio-Management geht.

Mittlerweile haben nicht nur große Konzerne, sondern auch viele mittelständische Unternehmen eigens Mitarbeitende oder sogar ganze Abteilungen für die Steuerung des Projektportfolio-Managements. Aber ist ein professionelles PPM auch für kleinere Unternehmen realisierbar? Schließlich sind dort Mitarbeitende oft ausgelastet und haben eventuell wenig Expertise in diesem Bereich. Für die ersten Schritte hin zur strategischen Ausrichtung ihrer Projektlandschaft bietet sich das Outsourcing an: Sie als kleineres Unternehmen ziehen externe Expertinnen und Experten hinzu, um aktuelle Informationen und Anforderungen Ihres Unternehmens mit praxiserprobten Kennzahlen und Strategien abzugleichen. Die daraus entwickelten Maßnahmen wirken unmittelbar und auch langfristig. Dabei tauschen sich externe Experten und interne Ansprechpersonen regelmäßig aus, um die Schritte zu definieren und weiterzuentwickeln.

PPM-Outsourcing mit adensio

adensio bietet Ihnen ein professionelles Projektportfolio-Management: standardisiert, schlank, moderiert und individuell an Ihr Unternehmen angepasst.
Wir unterstützen vor allem die drei Kernprozesse des PPM:

  • Portfolio-Pipeline
  • Portfolio-Planung
  • Portfolio-Steuerung

Das Ergebnis:

eine solide Entscheidungsgrundlage für Ihr Management. Dank durchgehender Transparenz, unserer langjährigen Erfahrung und garantiertem Wissenstransfer bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit, diesen Bereich zu einem späteren Zeitpunkt wieder in das eigene Unternehmen zu übernehmen.

Ihre Vorteile mit adensio

• Bewährte, stabile Standardmethoden
• Anpassung an Ihre Bedürfnisse
• Externe Perspektive – „Blick von außen“

• Transparenz von Projektbeginn bis -ende
• Solide Entscheidungsgrundlage für Ihr Management
• Überschaubare Kosten, auch durch digitale Kommunikation

Strategisches Portfolio-Management

Planung methodisch verankern

Sie streben ein Projektportfolio an, das den größten strategischen und wirtschaftlichen Nutzen bringt. Dazu brauchen Sie einen Überblick über jetzige und geplante Projekte, samt Kennzahlen und Optionen. Beleuchten Sie Ihr aktuelles Portfolio und finden Sie Optimierungsmöglichkeiten. So können Sie künftig besser und schneller reagieren.

Ein erfolgreiches Portfolio-Management basiert darauf, dass Sie die Strategien und taktischen Top-Maßnahmen klar formuliert mit Zielvorgaben versehen. Stützend auf diesen eindeutigen Vorgaben überführt das Portfolio-Management die Maßnahmen in die Umsetzung, überwacht die Zielerreichung bzw. greift steuernd ein.

Ganz praktisch und unkompliziert bereiten wir mit Ihnen die Strategie- und Taktik-Workshops vor, moderieren die ersten Termine und stellen gemeinsam mit Ihnen sicher, dass die Ergebnisse in das Portfolio- und Projekt-Management überführt und somit nachverfolgt werden.

Sie möchten die Strategieplanung methodisch und nachhaltig verankern? Basierend auf praxisorientierten Methoden und Standardmodellen wie OKR (Objective and Key Results) oder Hoshin Kanri entwickeln wir die für Sie ideal integrierte Methode zur strategischen Unternehmensplanung und -steuerung.

Mindful Leadership

für optimiertes Stress-Management

Die klassische Anwendung von Achtsamkeit bzw. Mindfulness basiert auf den Arbeiten von Jon Kabat-Zinn, der bereits 1979 in Amerika die erste Stress Reduction Clinic eröffnete, in welcher Schmerz- und Stresspatienten durch systematisches Achtsamkeitstraining erfolgreich unterstützt wurden.

Das daraus resultierende Mindfulness-Based Stress Reduction Programm wird seither weltweit vom globalen Verband MBSR-MBCT angeboten. Zahlreiche Studien belegen den positiven Effekt einer kontinuierlichen Achtsamkeitspraxis auf den Umgang mit Stress, unabhängig davon, ob dieser von der Außenwelt, durch innere Zwänge oder chronische Schmerzen verursacht wird.

Achtsamkeit ist kein zusätzliches Muss

Achtsamkeit im täglichen, schnelllebigen Geschäfts- und Privatleben zu etablieren, ist sicherlich eine Herausforderung, aber keine Unmöglichkeit. Richtig verstanden und umgesetzt, ist Achtsamkeit kein zusätzliches Muss, welches hinzukommend zu allen anderen To-Dos eines normalen Arbeitstages auch noch erledigt werden muss, sondern die Möglichkeit, jeden Moment, jede noch so kleine Tätigkeit, Körperbewegung oder einzelnen Gedankengang, bewusst, urteilsfrei und mit voller Aufmerksamkeit auszuführen. Durch die Fokussierung auf diesen einen Moment, auf das Hier und Jetzt, eröffnet sich die Möglichkeit, wegzukommen von einem Getriebenwerden, losgelöst zu sein von dem Autopiloten, welcher uns allzu oft durch den Alltag treibt und der dazu führt, dass man am Ende des Tages zwar erschöpft ist von den vielen geleisteten Dingen, aber kein Bewusstsein über die einzelnen vergangenen Momente hat.

Lean Kapazitäten-Management

Kapazitätsmanagement beantwortet vor allem die Frage, ob das passende Personal für die anstehenden Aufgaben vorhanden ist. Dadurch gewinnt das Unternehmen an Transparenz, um Engpässe und Überhänge in der Personalplanung zu erkennen. Ebenso werden Prioritäten und auch Abhängigkeiten von Personengruppen verdeutlicht.

“Lieber grob richtig, als genau falsch”

Diese Aussage ist eine der Hauptabgrenzungspunkte zwischen Kapazitäts-und Ressourcen-Management. Unsicherheiten können bei der Kapazitätsplanung wissentlich in Kauf genommen werden, da eine höhere Detaillierung und damit einhergehende Scheingenauigkeit keinen erkennbaren Mehrwert beim Kapazitäten-Management liefert.

Die rollierende Planung im Prozessfortschritt trägt dazu bei, dass diese Ungenauigkeiten immer wieder angepasst werden können.
Riskante Roadmaps und fehlende Ressourcen können durch ein Kapazitäten-Management frühzeitig erkannt werden. Dadurch werden die Entscheidungen mit ihren Auswirkungen deutlich transparenter.

Strategieumsetzung mit

Objectives & Key Results (OKR)

OKR ist eine Management-Methode, um das Unternehmen und die Teams auf klare Ergebnisse auszurichten, um intelligentes, passendes Wachstum voranzutreiben bzw. der Vision und Mission kundenzentriert zu folgen und die Unternehmensstrategien erfolgreich umzusetzen.

Die Ziele von OKR:

  • Weniger Stress & Überforderung
  • Durchgängige Transparenz & Abstimmung
  • Bessere Entscheidungsfindung

Um die Strategieumsetzung mit Objectives & Key Results gewinnbringend umsetzen zu können, muss die Ausrichtung des Unternehmens ganzheitlich sichergestellt werden. Denn die OKR´s konzentrieren sich auf den Outcome der Strategie. Damit sind die Verhaltensweisen der Kunden gemeint, welche die Geschäftsergebnisse unter anderem positiv beeinflussen. Daran wird deutlich, dass im OKR der Kunde im Mittelpunkt der Ziele steht und nicht die Organisation! Dafür ist die Art der Umsetzung der Vorhaben vollkommen unerheblich.

Nutzen Sie unsere kostenlosen
Online-Sprechstunden und Live-Trainings

Vom Versuch Strategie mit agilen Produktteams in Einklang zu bringen – Learnings aus dem Aufbau einer Mulitprojektorganisation

Freitag, 17.02.2023 – 10:30 UHR
Ort: online


Die Vision:

Strategisches bzw. Lean & Agile Portfoliomanagement als ergänzende Methode zur Unternehmenssteuerung verbindet Strategie mit Taktik und sichert die erfolgreiche „digitale“ Transformation mittels Durchsetzung der „richtigen“ strategischen Initiativen & Projekte.

Inhalt:

Haben wir noch etwas (passendes) in unserer Pipeline? Wie groß ist die Pipeline und wie sind die Initiativen, Projekte, Produkte und Investitionen bewertet? Wie wirkt sich das auf unsere Budget, unsere Strategien und Ziele aus?

Diese und weitere Fragen beantworten wir mit Ansätzen aus dem klassischen und strategischen PPM und Elementen aus dem SaFe Framework in Zusammenspiel mit unserer stazy Software.

Neugierig geworden?

Dann melden Sie sich zu unserer neuen Was wäre, wenn … Reise an und seien Sie am 17.02.2023 um 10:30 Uhr live dabei!

Unser Newsletter. Trends, Tipps, Tools.

Damit Sie Ihre Projektlandschaft noch besser in den Griff bekommen.

Newsletter Anmeldung

Unternehmen

Beratung

Software